Der Hype macht es …

Hinweis: in den nachfolgenden Zeilen geht es um das Thema Battlefield 3 – wer das Thema nicht mehr ertragen kann, möge bitte wegklicken – Danke!

Wie viele Monate wurden meine favorisierten Computerforen mit (den ständig gleichen) Battlefield 3 bezogenen Fragen überschüttet/bombardiert/zugemüllt.
Ständig Fragen, wie „reicht meine Grafikkarte“ oder „wo gibt es Keys“ oder, oder, oder.
Viele andere, so auch ich, waren nahe am Amoklauf, wenn es noch länger so gegangen wäre.

Was wurde das Spiel in den Himmel gelobt und gehyped. Und ständig irgendwelche Kiddies, welche Monate vor der Veröffentlichung und dem bekannt werden der Systemanforderungen bereits neue, überbordend teure Hardware kaufen wollten, um auch ja alles auf  Maximum spielen zu können.
Und was wurde draus?
Richtig … nichts.
Nunja, ganz so schlimm ist es nicht gekommen, aber das allseits erhoffte Überspiel ist es nicht geworden – wenn ich den Rezensionen glauben darf.
Nun gut, Battlefield, respektive DICE, war nie bekannt für gute Singleplayer Action.
Und da ich Online-Multiplayer nicht sonderlich gern mag, war das Spiel für mich ohnehin uninteressant.

Aber die – sorry, wenn ich es so ausdrücken muss – blanke Verarsche mit Origin, welche wohl auch nur aufgrund des Hypes um Battlefield breiter publiziert wurde …
EA und andere Publisher werden zusehends dreister.
Mich würde es – um es sehr überspitzt auszudrücken – auch nicht wundern, wenn in den Lizenzbedingungen künftig steht, man habe den Erstgeborenen an Publisher XY abzugeben.

Über die Frechheit unfertige, kurze, verbuggte und insgesamt maximal mittelmäßige Ware auf den Markt zu werfen, Unsummen dafür zu verlangen und nicht einmal eine Testmöglichkeit anzubieten – und zu allem Überfluss den Wiederverkauf mit Steam, Origin und CO. auszuschließen, habe ich mich ja bereits mehrfach aufgeregt.

Ob dieser neuerlichen Dreistigkeit fehlen mir aber einfach die Worte.
Ein Stück weit macht sich Resignation breit.
Kaufen kann man heute bereits vieles nicht mehr.

Ich würde gerne spielen – bloß mangelt es an passenden (PC-)Spielen, welche mich nicht arm machen nur um mich darauf hinaus maßlos zu enttäuschen und den Publishern etwas böses zu wünschen.

Eine Besserung ist auch nicht in Sicht.