Projekt Laminat geht in die 2. Runde

Nachdem ja neulich die Aktion mit dem Teppichstripper … wenig gebracht hatte und ich dann einen Profi dazu holen wollte,  meinte der, dass das eine saublöde Idee war.

Der Belag sei krebserregend. Was genau weiß ich nicht, ich war nicht dabei, als der sich das angeguckt hat.

Ich weiß nur, dass er wohl meinte, dass ich da tunlichst die Finger von lassen soll – erst recht ohne Mundschutz.

Hatte mir zwar einen Mundschutz geholt, aber da der für mich als Brillenträger ungeeignet ist, weil ständig die Brillengläser beschlagen, hatte ich den Mundschutz schnell wieder abgezogen.

Ich solle den Boden einfach mit Fließspachtel/Nivelliermasse versiegeln.

Also habe ich vorhin nach der Arbeit dem hiesigen Baumarkt einen Besuch abgestattet.

Und was soll ich sagen? Apothekenpreise! Für insgesamt 50Kg (sicher ist sicher) musste ich über 80€ laschen.

Oh Mann!

So ist aus dem ursprünglichen 200€-Projekt ganz schnell ein 500€-Projekt geworden.

Und ich habe immer noch nicht alles. Mir fehlen jetzt noch die Übergangsleisten zum Teppich und zum PVC-Küchenbelag nebenan. Das kostet auch bestimmt wieder 50€.

Ich möchte gar nicht wissen, wieviel ich bezahlen müsste, würde ich die komplette Wohnung renovieren wollen – oder gar das zugehörige Dach herrichten.

Darf gar nicht drüber nachdenken!