Im Sitzen pinkeln?

Ich weiß garnicht, wie wir auf das Thema kamen …

Jemand (männlich), den ich gut kenne, war regelrecht schockiert, dass es manche Menschen (so wie mich) gibt, die sich üblicherweise nicht beim pinkeln hinsetzen.

Er, seinerseits in seiner Beziehung, hat das entweder durch ständiges Nörgeln ausgetrieben bekommen oder durch sonstige Maßnahmen.

Wer weiß.

Aber mal ernsthaft.

Warum soll ich mich denn als Mann beim urinieren hinsetzen?

Das ist doch völlig widersinnig.

Die Blase wird beim Urinieren im sitzen nicht richtig entleert. Es bleibt also stets etwas Restharn in der Blase.

Sinn dieses menschlichen Bedürfnisses ist es aber gerade Harn, welcher nunmal Gift- und Abfallstoffe des Stoffwechsels aus dem Körper befördern soll, loszuwerden – und das möglichst restlos.

Und im sitzen wird man eben nicht den ganzen Harn los.

Die Blase ist ja nicht konisch aufgebaut mit Ablauf direkt nach unten.

(Anmerkung an Mutter Natur: broken by design!)

Es bleiben also häufiger vor allem schwer lösliche Stoffe unten am Boden der Blase liegen.

Die Folge davon sieht man vor allem bei Frauen: Blasen- und Harnwegsprobleme. Wobei das natürlich auch andere Gründe hat.

Nun will ich nicht behaupten, dass es das dümmste ist, was man machen kann (also sich hinzusetzen).

Gegen Rauchen bspw. kann diese „Praktik“ in ihrer Unsinnigkeit nicht anstinken.

Jedoch empfinde ich es als überflüssig, sich das Risiko eines Infektes oder sonstiger Probleme (Blasensteine, …) einzufangen.

Einfachste Maßnahme: Anbringen eines Urinals.

Fertig. Problem gelöst.

Warum hängen nicht grundsätzlich in den meisten Badezimmern Urinale?

So wahnsinnig teuer sind sie ja nun auch nicht.

Es ist ja nicht so, dass auf 100 Frauen nur ein Mann käme und so ein Ding völlig unnütz wäre.

Es gibt ja sogar welche ohne (Trink-)Wasserzuführung, falls man da die enorme Wasserverschwendung ankreiden wollte – Stichwort Trockenurinale oder wasserlose Urinale.

Hygienisch sind sie dennoch und stinken tun sie auch nicht – falls das jetzt die Befürchtung sein sollte.

Und mal ganz nebenbei bemerkt:

Sich irgendwo auf eine wildfremde Klobrille setzen ist ansich schon eine blöde Idee.

So werden auch erstaunlich viele Krankheiten übertragen.

Muss doch nicht sein.

Ich für meinen Teil habe auch keinen Bock da – wie das viele machen – erstmal gefühlte 50 Lagen Toilettenpapier kunstvoll aufzutragen – nur um zu pinkeln.

Ergo: wenn ein Mann im Haushalt wohnt oder zumindest von Zeit zu zeit anwesend sein könnte -> Urinal anbringen.

Wenn man irgendwo bei Bekannten auf das stille Örtchen muss …

Nuja. Man kann nicht alles haben.

Entweder hinsetzen – oder danach die Toilette wischen😉

Und zuhause ist man ja sein eigener Herr.

Oder auch nicht.

Um den Beitrag hier in einem Satz zu verkürzen: für Männer ist im sitzen pinkeln dummes Zeug!

 

 

One thought on “Im Sitzen pinkeln?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.