Die Tagesschau wird auch immer schlechter …

Gestern habe ich mal die Online-Ausgabe der tagesthemen bemüht.

Und was musste ich im letzten Viertel sehen?

Einen Bericht über die großartige Programm-Reform der ARD – mitten in den tagesthemen.

Die Tagesschau würde wie immer um Punkt 20 Uhr anfangen und – auf vielfachen Wunsch der Zuseher – die Tagesthemen künftig immer ab 22:15 und Nachtmagazin ab Punkt Mitternacht.

Ja, schön. Feste Zeiten sind ja vielleicht ganz nett.

Aber was hat das in einer ansatzweise seriösen Nachrichtensendung zu suchen?

Über den Murks mit der GEZ wird wieder nicht berichtet. Oder über den aufgeblähten Öffentlich Rechtlichen Rundfunk, welcher jedes Jahr 7 Milliarden plus X verschlingt.

Aber Propaganda im eigenen Namen darf ja unverhohlen gemacht werden.

Ich fühlte mich auch unangenehm an die Berichterstattung zum iPad von Apple zurück erinnert.

Warum berichtet die tagesschau über ein neues Apple-Produkt? Ich kann mich nicht erinnern, dass über ein neues Linux oder sowas mal berichtet worden wäre.

Nebenbei bemerkt: die Online-Präsenz der tagesschau ist auch ein schlechter Witz.

Häufig fehlen ganze Sendungen im Archiv.

Teilweise dauert es ewig, bis Sendungen abrufbar sind.

Mittendrin Verbindungsabbrüche und solche Dinge. Und an meiner Leitung liegt es nicht.

Ausschnitte aus Fußballspielen oder andere Beiträge im Bereich Kunst und Kultur werden entfernt.

Finde ich *******!

Mag ja durchaus mit dem schwachsinnigen Rundfunkstaatsvertrag zu tun haben und somit außerhalb des Wirkungskreises der ARD – aber dennoch geht mir das auf den Zeiger.

Dann werden ganze Zusammenhänge falsch dargestellt oder offenkundig zensiert.

Das ist auch dem Fernsehkritiker vor einiger Zeit unangenehm aufgefallen.

Er wies darauf hin, dass bei der Berichterstattung zur Wahl des Bundespräsidenten als Nachfolger/in Köhlers ein Kandidat unter den Tisch fiel. Es war der Kandidat des rechtsradikalen Lagers. Gut, der wäre garantiert nicht gewählt worden – aber es ist nicht Sache der Nachrichten etwas bewusst wegzulassen.

Bei Wahlen werden auch grundsätzlich nur die größten 2 bis maximal 5 überhaupt erwähnt. Dabei gibt es teilweise über 45 wählbare Parteien – je nach Region und Wahl.

So geht eine ehemals angesehene und seriöse Nachrichtensendung den Bach runter.

Spätestens wenn über Brad Pitts neue Sonnenbrille berichtet wird, ist diese Nachrichtensendung im Morast des Unzumutbaren angekommen – direkt neben den RTL2-News.