01805 Nummern im Krankenhaus?

Meine Mutter liegt gerade in einer Rehaklinik.

Man möchte natürlich ab und an anrufen und fragen, wie es läuft.

Soweit geht es ihr ganz gut – also kein Grund zur Sorge.

Was ich aber ziemlich dreist finde: die Klinik nutzt für Patiententelefone eine 01805-Nummer.

Sprich: 14 Cent aus dem Festnetz, 42 Cent aus dem Mobilnetz.

Ich nutze nur letzteres.

Für ein ~5-Minuten-Gespräch muss ich also unverschämte 2,50€ zahlen.

Ist das jetzt Usus in Kliniken teure Service-Hotlines zu Patienten zu schalten?

Da hätte ich auch 5 mal bei 9Live anrufen und die Pfeifenköppe mal schön beleidigen können😉

(Gewinnen kann man ja eh nicht.)

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass da manche Angehörige 10-15 Minuten oder noch länger telefonieren.

Das geht ja arg ins Geld.

Nutzen Kliniken das heute als „Nebenverdienst“?

Finde ich ziemlich dreist.

Wenn es eine Service-Hotline zum behandelnden Arzt wäre, ok … aber so?!