Das Mädchen mit den Hundwelpen

Ihr werdet ja sicherlich davon gehört haben, dass auf Youtube ein Video aufgetaucht ist, in dem ein Mädchen Hundewelpen in einen Fluss wirft.

Und schwups ward der Skandal geboren.

Nun will ich sicher nicht die Tat rechtfertigen oder gut heißen.

Aber Freunde: man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen!

Traurige Wahrheit ist nun mal: Tierschutz wird nicht überall so streng (naja, streng … da muss ich auch lachen) angewandt wie in Deutschland.

Vor allem in Osteuropa kümmert das keine Sau.

Da werden auch junge Katzen in der Regentonne ertränkt – und das wird als das normalste der Welt angesehen.

Außerdem bin ich der Meinung: wer sich über solcherlei und dieses Video im speziellen empört – und sich dann 2 Minuten später ein Schweineschnitzel oder ein Ei in die Pfanne haut, der sollte besser die Fresse halten!

Das ist schließlich eine Barbarei, die ihresgleichen sucht.

Aber das kümmert ja wieder keinen.

Das da Schweine in der eigenen Scheisse, mit offenen Wunden, ohne Licht gehalten werden, ihre eigene Scheisse im Trog vermengt mit dem Nahrungsbrei fressen müssen und so weiter …  und dass da männliche Küken entweder vergast oder bei lebendigem Leibe in den Schredder kommen …

Das ist natürlich nicht so schlimm …

Freunde! ich habe da zwei Worte für euch: 1.) Doppelmoral 2.) Heuchelei

Denkt mal drüber nach, bevor ihr den Mund aufmacht.

Und eines muss ich auch ganz klar sagen: PETA hat sich auch definitiv nicht mit Ruhm bekleckert, wenn stimmt, was ich da auf süddeutsche.de lesen musste.

Eine Belohnung zur Identifizierung einer Person im Netz auszuschreiben.

Gehts noch?

Sind wir hier im Wilden Westen, wo wir am Saloon einen Zettel aufhängen „Wanted: Dead or Alive“??

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Ihr habt soeben beachtlich an Respekt meinerseits eingebüßt.

Advertisements

2 Kommentare zu “Das Mädchen mit den Hundwelpen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.