Kraft – bitte melden!

Ich bin ja ein eifriger Konsument von Ketchup.

Man könnte schon mit Fug und Recht behaupten: ich liebe das Zeug 🙂

Normalerweise geht eine Flasche pro Woche durch. Aufs Jahr gerechnet gebe ich garantiert 100-150€ nur für Ketchup aus.

Lange Jahre habe ich immer den Kraft Tomatenketchup gegessen.

Aber da Kraft nicht auf Produktanfragen reagiert, ob ihre Produkte vegan sind, habe ich mir das vor einiger Zeit abgeschminkt.

Ich bin jetzt zu Heinz gewechselt, weil deren Ketchups vegan sind.

Der Geschmack ist leider nicht ganz so gut wie der des Kraft Tomaten Ketchup – aber wenn man nicht weiß, ob das Zeug Ok ist …

Zwischendurch hatte ich auch mal andere getestet, welche mir aber alle nicht so zusagten. Am schlimmsten fand übrigens ich den Bio-Ketchup von Alnatura.

Tja, Kraft, ihr lasst euch Umsatz entgehen.

Selber Schuld!

Wenn man auch zu faul/zu blöd/zu stur ist, eine simple E-Mail zu schreiben – oder sich überhaupt mal irgendwie zu melden …

Advertisements

Ein Kommentar zu “Kraft – bitte melden!

  1. Hallo Butterbloemchen-Blog,
    gerade haben wir den Eintrag zu unserem Kraft Tomaten Ketchup gelesen. Unser KRAFT Tomaten Ketchup in der Glasflasche ist ebenso wie der in der Dosierflasche sowie der Gewürz Ketchup Tomate als auch Schaschlik für eine veganische Ernährungsweise geeignet.
    Es tut uns leid, dass wir die direkte Anfrage bei unserem Verbraucherservice übersehen haben. Bei weiteren Fragen zu unseren Produkten, hilft unser Verbraucherservice gerne weiter.
    Beste Grüße,
    KRAFT FOODS Verbraucherservice

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.