Durchschlafprobleme :(

Seit einigen Monaten habe ich irgendwie Durchschlafprobleme. 😦

Für mich etwas völlig neues. Früher konnte ich immer schlafen, wie ein Stein. Auch das stärkste Gewitter hat mich kaum aus dem Schlaf gerissen.

Das Ganze äußert sich so, dass ich nach 4-5 Stunden aufwache, mich fühle wie gerädert – und nicht wieder einschlafen kann.

Dann dauert es so 2-3 Stunden ehe ich überhaupt daran denken kann mich nochmal aufs Ohr zu legen.

Sprich: ich werde von irgendetwas geweckt und dann ist der Tag gelaufen.

Wenn ich mich nicht nochmal für 3-4 Stunden – nach besagter „Müde-werd-Phase“ –  hinlege, dann fühle ich mich den ganzen Tag wie durch den Wolf gedreht.

Interessanterweise bringt es aber auch rein gar nichts einfach durchzumachen, um dann die nächste Nacht besser zu schlafen. Schon mehrfach probiert.

In der darauf folgenden Nacht kann direkt das gleiche Problem auftreten.

Ich muss also schlafen wann es geht.

Woran es liegt, kann ich nicht sagen.

Gut – im Moment könnte es verstärkt an der Hitze liegen, welche mich des Öfteren des Nachts schweißgebadet wach werden lässt.

Dann ist erstmal Klamottenwechsel angesagt.

Aber im Winter und Frühling war es ja angenehm.

Irgendwas weckt mich auf und ich kann nichtmehr einschlafen.

Jede Unterbrechung von länger als … sagen wir mal 5 Sekunden … und das wars.

Interessant finde ich persönlich auch: wenn ich mich mal nachmittags zu nem Nickerchen hinlege, dann wache ich recht exakt nach 4 Stunden wieder auf.

Was ja von vielen empfohlen wird: 10 Minuten Nickerchen am mittag – das bringt mir überhaupt nix.

Das macht mehr kaputt, als das es helfen würde.

Wenn ich nicht von selbst aufwache – also von irgendwem oder irgendwas aus dem Schlaf gerissen werde – dann gehts mir danach auch wieder nicht so besonders.

Es manifestiert sich dann so ein seltsam dumpfes Gefühl hinter der Stirn.

Hach, was wär‘ das schön einfach wieder 8 Stunden am Stück durchschlafen zu können 🙂

Advertisements