Star Trek Online Demo – Heidewitzka!

… was für ein Murks!

Ich bin ja durchaus ein Freund von Star Trek und der Philosophie dahinter.

Daher freute ich mich auch wie ein Schneekönig über Star Trek Online und habe ewig darauf gewartet.

Die meistens Spiele im Star Trek Universum – das muss ich leider sagen – sind Rotz. Einfach billig dahin geklatschter Mist.

Wenige gute Ausnahmen sind bspw. Elite Force II oder Star Trek Armada 2 (welches ich mit der Erweiterung Fleetops noch heute ab und an nutze).

Die ersten Screenshots zu Star Trek Online waren auch sehr viel versprechend und zeugten von guter Grafikqualität.

Als sich das Releasedatum näherte und die Beta startete, wurde klar: das Spiel wird auch Murks … 😦

Vor einiger Zeit kam dann eine kostenlose Demo raus – wahrscheinlich, weil die zahlende Kundschaft ausblieb.

Nun dachte ich mir heute „ach, kannste eigentlich mal selber testen – kostet ja nix – gibt ja ne Demo“.

Per Steam also die Demo geladen. Diese war geschlagene 10Gb groß, dennoch dauerte der Download nur etwas mehr als eine Stunde.

Dann wollte ich natürlich sogleich die Demo laufen lassen.

Zunächst musste ich natürlich einen Account kreieren. Dummerweise stand dann unten aber immer noch „Account Error – contact Billing Service“ (oder sowas in der Art).

Was natürlich nirgends stand war, dass man die Demo erst aktivieren musste.

Ok, nach diesem Hinderniss konnte es dann losgehen. Doch halt! Der Launcher von STO wollte erst noch auf Version 1.2.irgendwas patchen.

Warum man nicht gleich die aktuelle Version von Steam bekommen konnte, ist mir mal wieder ein Rätsel.

Er wollte dann nochmal 2,5 Gigabyte patchen. Das hat geschlagene 3 Stunden gedauert.

Nachdem das dann alles endlich (!) erledigt war, konnte ich die Demo schlussendlich starten.

Und ich kann mich den Kritikern nur anschließen. Das Spiel ist schlichtweg Müll.

Der Sound ist langweilig bis nervig, die Grafik wirkt deutlich angestaubt und die Steuerung ist eine Katastrophe – sowohl im Weltraum als auch am Boden/im Schiff.

Die Navigation im Weltraum erscheint mir seltsam zweidimensional – man kann nicht mal (im dreidimensionalen Weltraum wohlgemerkt) einen Looping drehen.

Wer mehr negatives lesen möchte, solle sich bitte einfach mal die Rezensionen bei Amazon durchlesen.

Für dieses Spiel würde ich keinen Cent ausgeben – geschweige denn 49,99 bei Steam oder auch nur ~20€ bei Amazon – plus der obligatorischen monatlichen Obolusse.

Und das obwohl ich nicht einmal mit der Demo durch war.

Warum zum Geier wird Star Trek in Spielen (in aller Regel) so derart verhunzt?

Bei Star Wars Spielen ist das meistens nicht so – die sind häufig brauchbar bis sehr gut.

Cryptic: das war wohl nix!

Advertisements