O&O Disk Image 5? Wollt ihr mich veräppeln?

Ich habe etwa vor einem Jahr (von O&O Software) Disk Image 3 gekauft.

Damit war ich auch ganz zufrieden.

Weil diese Software natürlich unter Windows 7 Home Premium 64bit nicht funktionieren soll, habe ich mir dann vor zwei Wochen Disk Image 4 für 20€ gekauft.

Das lief natürlich auch nicht unter Windows 7 64bit – erst nach einem Update auf Version 4.1.47.

Und was musste ich heute im Email-Postfach vorfinden?

Ein Angebot Disk Image 5 30% günstiger zu ergattern – wieder für 20€.

Nun die Frage, meine Freunde: Wollt ihr mich veräppeln?

Wieso kommt nach nicht einmal einem halben Jahr direkt eine neue, natürlich kostenpflichtige Hauptversion raus?

Hätte es da ein Update nicht auch getan? Auf bspw. 4.2 oder 4.5 oder weiß der Geier.

Was bringt mir denn Version 5, was mir Version 4 nicht gebracht hat?

Ich werd auf jeden Fall jetzt keine 20€ ausgeben für Nummer 5.

Ich werde ja dann weder Nummer4, geschweige denn Nummer 3 los. Letzteres habe ich schon ohne Erfolg bei eBay loszuwerden versucht.

Update:

Nachdem mein Kauf von Disk Image 4 innerhalb des Zeitraumes lag, in dem man mittels Grace Period Upgrade auf Version 5 updaten konnte, habe ich eine Kopie meiner Rechnung an O&O geschickt.

Einen Tag später kam dann die Mail mit der Serial und den Links zum Programm und der Boot CD für die Wiederherstellung.

Dank an dieser Stelle an Jackie für den Tipp 🙂

Nach der problemlosen Installation des Programmes muss ich jedoch fragen: wozu wurde hier eine neue Versionsnummer gewählt?

Ich kann beim besten Willen keinen signifikanten Unterschied zu Version 4 erkennen. Weder im Design noch im Funktionsumfang scheint sich wirklich etwas geändert zu haben.

Auch schon der Schritt von Version 3 auf Version 4 enthielt wenig Neues.

Da muss ich doch fragen, was das soll. Hier und da mal Bugs fixen, winzige Funktionsupdates und direkt wieder 20€ dafür verlangen … kann man machen – muss man aber nicht.

Wirkliche Neuerungen kann ich nicht erkennen.

Hinzu gekommen ist ein Tray Icon mit ein paar wenigen Informationen, welches ich umgehend entfernt habe.

Neu dabei ist etwas was sich „M.I.R.“ nennt. Dies soll das System auf „abweichender Hardware“ wiederherstellen können.

Als neu angepriesen wird auch eine E-Mail Benachrichtigung bei Aktionen (Yippie!). Und zu guter Letzt die 1-Klick-Sicherung, bei der mit einem Mausklick alle Inhalte sämtlicher angeschlossener Laufwerke gesichert werden wollen.

Letztere Funktion ist für mich absolut unbrauchbar, weil ich extern nicht ansatzweise soviel Speicherplatz besitze, um alle Daten 1:1 sichern zu können.

Insofern muss ich sagen: hätte ich kein kostenloses Upgrade auf Version 5 bekommen, wäre ich von einem Neukauf von Version 5 schwer enttäuscht gewesen.

Fazit:

Version 5 kann man kaufen, wenn man vorher nicht schon Version 4 besaß. An alle, die für ein Upgrade nicht in Frage kommen oder sich 20€ sparen wollen: Version 4 reicht auch.

Advertisements

Ein Kommentar zu “O&O Disk Image 5? Wollt ihr mich veräppeln?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.