Hermes! Ich Verfluche Euch!!!

Normalerweise nutze ich selten multiple Satzzeichen (mal vom … abgesehen).

Aber bei Hermes kann man nie genug Ausrufezeichen hinter eine Hassbotschaft setzen!!!.

Was sind das nur für völlig inkompetente Vollspasten?!?!

Mein Gott, wie kann man mir nur so auf den Sack gehen?!

Was ist passiert?

Am 15.7. habe ich bei Otto für 45€ Windows 7 vorbestellt.

Am 27.10. endlich kam die Versandbestätigung. Danach kam nichts mehr. Weder das Päckchen (Otto versendet ja vorwiegend per Hermes), noch eine Benachrichtigungskarte, noch sonst irgendwas.

Ich hab eine Woche gewartet, dann wollte ich mal bei Otto nachfragen. Dort sah ich, dass es eine Sendungsverfolgung gibt. Die Seite mit dem „passwort recovery“ funktionierte natürlich auch den ganzen Tag nicht.

Heute nun konnte ich das Passwort zurücksetzen und was musste ich sehen?

„Empfänger konnte nicht ermittelt werden. Paket an Otto zurück“.

Wie bitte? Wollt ihr mich verarschen?!

Ich die Adresse gecheckt – alles korrekt.

Auf dem Konto bei Otto konnte ich sehen, dass mir auch die 45€ prompt abgebucht wurden und ich bei denen in der Kreide stehe. Eine Gegenleistung ist noch nicht in Sicht.

Eine Mail seitens Otto, die mir das Problem mitteilt, gab es natürlich auch nicht.

Ich habe dann eine etwas unfreundliche Mail an den Kundensupport von Otto geschickt. Trotz TÜV Siegels natürlich noch keine Reaktion. Das kann wohl noch dauern.

Und gerade eben fand ich in meinem Briefkasten einen Brief von Hermes mit dem ungefähren Wortlaut „wir konnten Sie nicht finden“ und sowas wie „ist ihr Klingelschild im Eimer?“

Darunter dann der Hinweis „wir können das Paket nur noch bis zum 9.11. lagern, danach geht es zurück“. Und darüber eine Telefonnummer, an die ich mich wenden soll.

Ist ja schon seltsam, dass sie meine Adresse nicht finden konnten – die Kollegen von der Post haben es ja geschafft.

Zumal mich der Hermes-Bote auch schon mit Namen anredet. Schließlich habe ich hin und wieder Pakete von ihm bekommen – und ab und an war ich so dämlich, für Nachbarn Pakete anzunehmen (was ich auch nicht mehr mache).

Witzig war übrigens auch, dass ich dem Hermes-Boten an dem Tag über den Weg lief und ihn fragte „haben sie was für mich?“ (weil ich ja schon sehnsüchtig drauf wartete) und er so „nee, für herrn xy ist nix dabei“.

Interessant, interessant!

Hat der mich jetzt glatt angelogen, oder wie sehe ich das?

Was ist das für ein Lulli-Verein?!

Sowas hab ich noch nie erlebt!

Ich  habe Otto dann auch unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass ich mit Ihnen und Hermes nichts mehr zu tun haben möchte!

Zum Schluss habe ich Otto noch gebeten, mir dieses letzte Päckchen von Ihnen mit DHL zu schicken – DAS kommt immer an 😉

Geht natürlich nicht, weil das irgendwo in Timbuktu in einem Hermes-Lager liegt.

Mann, mann, mann!!! Ich könnte kotzen!

Update:

Ich habe da soeben beim Callcenter angerufen (natürlich mit einer schönen 0180-5-Nummer 😉 ) ich kam auch wider Erwarten relativ schnell dran. Die Mitarbeiterin am anderen Ende konnte man zur Abwechslung auch verstehen.

Ich habe dann nochmal meine korrekte Adresse durchgegeben und sie dann so „das ist uns wohl verloren gegangen“.

Dann sicherte sie mir eine Zustellung für morgen zwischen 8:00 und 19:00 Uhr zu.

Da bin ich ja mal gespannt.

Update 2:

Gerade war mein Freund der Hermes-Bote da. Und er meinte, dass die Adresse nicht korrekt seitens Otto aufgedruckt worden sei.

Es haben die letzten zwei Ziffern der Apartmentnummer gefehlt. Der Rest war korrekt.

Seltsam nur, dass es mit Otto und Hermes schon einige Male mit exakt der gleichen Adresse und exakt dem gleichen Aufdruck geschafft haben, mir das nach ein paar Tagen zuzustellen.

Er hat sogar von sich aus darauf hingewiesen, dass ich ihm ja noch über den Weg gelaufen sei. Weiter hat er dazu aber nichts gesagt.

Er tat fast so, als sei das Ganze meine Schuld.

Die Windows 7 Verpackung kam in einem ungepolsterten Plastikbeutel an. So hat die Umverpackung ein klein wenig gelitten.

Und natürlich – wie immer bei Hermes – stinkt der Beutel furchtbar streng nach Zigarette.

Fazit:

Unter dem Strich bestärkt mich diese neuerliche Erfahrung nur in dem Bestreben nichts mehr bei Otto und nichts mehr über Hermes zu bestellen.

Update vom 15.12.2009:

Ich habe soeben meine Telefonrechnung bekommen. Diese ist etwas höher ausgefallen, als gewöhnlich.

Der größte Teil entfiel auf eine teure 0180er Nummer – eben jene Nummer von Hermes. Die wollten doch allen Ernstes für diesen beschissenen Service auch noch 1,79€ von mir haben – für zweieinhalb Minuten „alles nochmal durchkauen“.

Diese verfluchten Hurenkinder!

Advertisements