Genormte Kleidungsgrößen ? Gibt es sowas ? … und überhaupt …

Jedes Mal, wenn ich Klamotten kaufen möchte, fällt es mir wieder auf:

Es scheint keine wirkliche Normen bei Kleidung zu geben.

Zwar steht auf jedem Kleidungsstück grundsätzlich eine Größenangabe, jedoch kann man diese meist in die Tonne kloppen !

Wie will man mir denn erklären, dass mir im C&A einige T-Shirts in L zu groß sind (!) und in einigen XXL-Shirts komme ich mir vor, wie eine Presswurst.

Bei Hosen fast das Gleiche. Ich kenne meine Größe, suche mir diese aus – und … passe nicht rein.

Dann nehme ich eine andere mit „gleicher Größe“ – und die ist mir zu groß ?!

Am zuverlässigsten sind meist noch die Socken. Wenn dort 47-48 drauf steht, dann passen die auch … mehr oder minder.

By the way:

Warum sind eigentlich in fast jedem T-Shirt, Hemd oder Pulli diese nervigen Wäscheschilder hinten im Nacken ? Das geht doch auch anders ! Neulich erst im C&A gesehen: T-Shirts ohne Wäscheschilder, sondern mit haltbarem Aufdruck auf der Innenseite.

Und warum ist eigentlich auf fast jedem Kleidungsstück – beinahe schon als Naturgesetz – irgendein Logo oder dösiger Spruch draufgedruckt ?

Das kann ich ja nun gar nicht leiden, wenn mir irgendein Firmenlogo groß auf der Brust oder am Ärmel steht.

Diese „Markenware“ bewirkt nur eines: der Preis liegt direkt mal 50% (oder noch mehr) höher. Auch wenn das Kleidungsstück wahrscheinlich aus exakt dem gleichen Stoff, in exakt der gleichen indischen Fabrik, von ein und der selben 13-jährigen zusammengenäht wurde, welche dafür mit einem Hungerlohn abgespeist wurde.

Alternativen scheint es momentan noch keine wirklich brauchbaren zu geben.

Bei einigen Shops hat zumindest die Öko-Welle Einzug gehalten. Faire Bezahlung und gute Sozialstandards vor Ort gibt es aber immer noch nur selten.

Was ich mir wünsche:

  • Genormte Größen
  • keine dösigen Logos – oder meinetwegen ganz dezent irgendwo am Ärmel
  • keine nervigen Wäscheschilder mehr – stattdessen Innenaufdrucke
  • gute Qualität / lange Halbarkeit
  • ökologisch angebaute Baumwolle und umweltverträgliche Farbstoffe
  • faire Bezahlung der Arbeiter vor Ort

Das muss doch möglich sein !

Advertisements