Meine Erfahrungen mit Paketdiensten …

Ich nutze die Möglichkeit des Onlien-Shoppings ganz gerne mal 🙂

So bleibt es nicht aus, dass man auch Erfahrungen mit mittlerweile sämtlichen gängigen Paketdiensten gemacht hat.

Ich habe da schon ganz dicke Dinger erlebt.

Einmal hatte ein Hermes Bote einen 40 Kilo schweren CRT-Monitor bei mir einfach vor die Tür gestellt. Keine Karte, keine Abgabe beim Nachbarn – nichts. Der stand da einfach so rum und hätte einfach so mitgenommen werden können. Hermes ist auch immer einen Schenkelklopfer wert. Allein das Auftreten der Zusteller. Grundsätzlich immer mies gelaunt und mit Zigaretten-Dunstschwaden umgeben. Gut, bei der Bezahlung der Zusteller auch irgendwie kein Wunder, dass die keinen Bock haben. Für den Kunden natürlich ärgerlich. Zudem dauert die Zustellung bei Hermes immer mehrere Tage – und man kann das Paket im Zweifelsfall irgendwo am Arsch der Welt abholen.

Selbiges gilt auch für GLS. Deren Zusteller haben – wenigstens bei mir – die Angewohnheit gar nicht zu kommen. Sehr häufig hatte ich den Fall, dass ich da war und wartete – die kamen nicht, niemand hat geklingelt, ich habe keine Benachrichtigungskarte erhalten, sie waren also nichtmal in der Nähe meiner Wohnung., sondern ahben das paket einfach direkt an der Abholstation anbgeladen. Auf Nachfrage bei GLS hieß es ich könne mein Paket 15 Kilometer weiter in nem Kiosk abholen. Die wollten mir zunächst das Paket ohne Benachrichtigungskarte gar nicht geben – welche ich ja nie bekommen habe. Alles Scherzkekse.

UPS ist da schon wesentlich professioneller. Der Transport dauert zwar immer länger als 2-3 Tage – und sie sind teuer – aber dafür kommt das Paket dann auch meistens an.

Trans-O-Flex hatte in der Vergangenheit immer meine Pakate irgendwo in der Nachbarschaft abgegeben, obwohl ich zuhause war. Aber wenigstens musste ich dann nicht am anderen Ende des Landkreises was abholen.

DPD war früher recht unprofessionell. Noch mit Klemmbrett und Kugelschreiber – und die Zusteller waren allesamt ungehobelt. Dies hat sich ein bisschen gebessert. Obwohl mir neulich eine DPD-Zustellerin fluchend über den Weg lief und man ganz deutlich vernehmen konnte, dass sie es scheiße fand, dass niemand Mittags Pakete annehmen könne. So kommt es dann auch sehr häufig dazu, dass Pakete irgendwo landen – ohne Benachrichtigung. Dann darf man wieder nachforschen, wo das Paket denn sei.

Am besten ist nach wie vor DHL/ehemals Deutsche Post. Die Preise sind human. Der Ttransport dauert in aller Regel maximal zwei Tage, eher sogar einen Tag. Man hat Packstationen und Post-Filialen vor Ort – muss also nicht irgendwo hinreisen, um sein Paket zu bekommen. Die Zusteller sind größtenteils sehr freundlich. Und in den allermeisten Fällen bekomme ich auch wirklich das Paket in die Haustür geliefert. Nur recht selten hat der Zusteller wohl so einen Zeitdruck, dass er mir ne Karte reinwirft, weil ich angeblich nicht da gewesen sein soll.

Insgesamt kann ich also folgendes Ranking erstellen:

  • Platz 6:  Hermes – Note: Ungenügend
  • Platz 5: GLS – Note: Mangelhaft
  • Platz 4: DPD – Note: Ausreichend
  • Platz 3: Trans-O-Flex – Note: Befriedigend
  • Platz 2: UPS – Note: Befriedigend
  • Platz 1: DHL – Note: Gut
Advertisements