Paypal – ein Pappnasenverein

Ich muss sagen, Paypal geht mir seit neuestem wieder ganz gewaltig aufn Keks.

Kurze Vorgeschichte:

Ich hatte am 8. Dezember eine Grafikkarte bestellt und per Paypal bezahlt.

Es stellte sich heraus, dass der Händler nen falschen Preis genannt hatte.

Also Bestellung storniert und der Händler (computeruniverse.net – ein sehr guter Shop sonst) hat auch direkt das Geld an Paypal zurück angewiesen.

Und was machen die Scherzkekse von Paypal ?

Die Rückbuchung wird bestätigt – soweit, so gut.

Und dann sehe ich da, dass das Geld 4 Tage lang, vom 9. bis 13. Dezember „vorrübergehend Einbehalten“ wird.

Was soll denn der Käse ?

Dann passierte ne Weile gar nix.

Nun ja, Paypal braucht ja gerne mal für alles 5-10 Tage. Erstmal schön Zinsen mitnehmen, gelle 😉

Und heute guck ich wieder drauf: das Geld wurde nicht zurück überwiesen, sondern ist jetzt Guthaben auf meinem Paypalkonto.

Also habe ich das manuell auf mein Girokonto überwiesen – und was muss ich lesen ??! „voraussichtliches Ankunftsdatum 25.12.“.

Mein Gott, was für ein Saftladen.

Ich kann dazu nur eines sagen: dieser Blödsinn setzt ein für alle Mal einen Schlussstrich unter die Akte Paypal.

Bereits in der Vergangenheit hatte ich immer mal wieder Probleme mit Paypal.

Jetzt reichts !

Ich nutze jetzt nur noch Vorkasse beim Händler meines Vertrauens – oder Bankeinzug bei Amazon 🙂

Tschö, Paypal !

Advertisements