Robot Chicken – wers nicht kennt, hat was verpasst

Für diejenigen, die es nicht kennen:

Robot Chicken ist eine US-amerikanische Satire-Sendung – in Stop-Motion-Technik produziert.

Es wird so ziemlich alles veräppelt, was in der Glotze kommt, was im Kino läuft oder was grad so angesagt ist.

Die Folgen dauern fast alle etwa 10 Minuten.

Und eines haben sie alle gemeinsam: sie sind irre komisch und bitter böse.

Zu sehen sind ausschließlich Knetgummi- oder Plastikfiguren, die in Szene gesetzt werden.

Interessant ist, dass viele Prominente mitmachen und den Figuren ihre Stimme leihen.

Das Englisch ist manchmal recht schwer zu verstehen – aber das stört nicht weiter …

Ich kann nur sagen: schauts euch an 🙂

Einen kleinen Eindruck gibt es hier:

Advertisements