Rogge TFT Screen Cleaner – eine saubere Sache :)

Da mein Schreibtisch auch gleichzeitig mein Esstisch ist kommt es häufiger mal vor, dass der Monitor was abbekommt.

Ich gucke auch beim Essen sehr gerne irgendwas nebenher.

Besonders häufig sind es Salatsoßen- und Tomatensoßenspritzer.

Wie eigentlich hinlänglich bekannt sein dürfte, sollte man das ganze NICHT mit normalem Glasreiniger zu säubern versuchen – oder auch mit einem normalen Lappen.

Der Alkohol im Glasreiniger verträgt sich nicht mit der organischen Panelschicht. Und ein normaler Lappen kann die Oberfläche verkratzen.

Besonders bei teuren TFTs (wie meinem 😉 ) ist das übel.

Daher hab ich mir vor einiger Zeit folgendes besorgt:

Rogge TFT/LCD Screen Cleaner

vileda

Dazu gibt es auch einen guten Testbericht bei Prad.de

Ich hab direkt die 250ml Flasche bestellt – aber soviel braucht man eigentlich garnicht.

Bestellt hatte ich bei Pearl.de. Das war jedoch, wie sich heraus stellte, keine gute Idee. Denn seither werde ich von denen mit Werbung bombardiert. Und deren Seite ist auch ne Katastrophe.

Aber wieder zurück zum Reinigungsmittel.

Im Einsatz habe ich es jetzt seit etwa einem halben Jahr.

Es reinigt den Monitor wunderbar einfach, streifenfrei und rückstandsfrei. Das beiliegende Microfasertuch von Vileda ist auch Top !

Ist auch hervorragend zur Brillenreinigung geeignet 😉 Wenn es mal arg zu schmutzig ist, dann einfach bei maximal 90°C in die Waschmaschine damit.

Das Reinigungsmittel selbst ist biologisch abbaubar und ungiftig. Es enthält aus nahe liegenden Gründen keinen Alkohol.

Auf der Verpackung prangt das Logo vom TÜV Süd und verspricht geprüfte Qualität.

Die Firma Rogge ist ein kleines, deutsches Unternehmen aus Eimsheim, in der Nähe vom Darmstadt. Wie es aussieht sind sie auf Reinigungsmittel spezialisiert.

Als Fazit bleibt mir nur zu sagen:

Ich kann den Reiniger uneingeschränkt empfehlen !

Noch schöner wäre natürlich, wenn die TFT-Hersteller nicht das empfindliche Panel so exponieren, sondern mit ner entspiegelten Hartglasscheibe schützen würden. Wäre zwar etwas teurer und schwerer, aber dafür sehr viel robuster.  Aber das wird irgendwie nix …

Advertisements